Datenschutz neu denken

Privatsphäre in der digitalen Welt im Einklang mit Innovation gestalten

In Deutschland wird neuen technologischen Entwicklungen und innovativen Diensten vielfach erst einmal Skepsis entgegengebracht. Oft werden vorrangig die Datenschutzrisiken neuer informationstechnologischer Dienste und der damit einhergehenden digitalen Datenverarbeitung gesehen.

Microsoft Deutschland ist davon überzeugt, dass es möglich ist und sein wird, die Chancen neuer informationstechnologischer Entwicklungen und Dienste zu nutzen und gleichzeitig den Schutz der Privatsphäre der Nutzer auch in der digitalen Welt zu gewährleisten. Dieser Schutz der Privatsphäre unserer Nutzer hat für uns als Unternehmen allerhöchsten Stellenwert; wir sind auf das Vertrauen der Nutzer in unsere Dienste und Produkte angewiesen.

Zugleich wollen wir den Nutzern neue, attraktive Dienste zur Verfügung stellen. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass wir Datenschutz vor dem Hintergrund einer allgegenwärtigen und globalen digitalen Datenverarbeitung gemeinsam neu denken müssen. Wir sind uns sicher, dass es mit Hilfe neuer Ansätze und Instrumente gelingen kann, rechtliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, die das Spannungsverhältnis zwischen Datenschutz und Innovation auflösen.

Es gibt erfolgreiche Wege und Möglichkeiten, den Schutz der digitalen Privatsphäre der Nutzer sicherzustellen, gleichzeitig aber die Chancen neuer informationstechnologischer Entwicklungen zu ergreifen sowie die Wettbewerbsfähigkeit und Kreativität der Unternehmen zu fördern.

Wir möchten unseren Beitrag zur Diskussion und Konzeption nachhaltiger Lösungen leisten. Nur im breiten gemeinsamen Dialog zwischen Politik, Unternehmen und Gesellschaft kann und wird uns der Paradigmenwechsel gelingen.

Diskutieren Sie mit uns!

Wir sind gespannt auf Ihre Meinung und auf einen konstruktiven Dialog über Datenschutz im 21. Jahrhundert!
Diskussion auf Facebook
[www.facebook.com | 02.02.2012 | 12:41]